Wie zeitintensiv ist Fußball?

|   Jufuba | Wissenswert

Wie groß ist der Zeitaufwand für Eltern und Kinder im Vereins-Fußball?

Üblicherweise trainieren Kinder zweimal pro Woche 1½  bis 2 Stunden. Ab etwa 10 Jahren werden von vielen Vereinen drei Trainingseinheiten pro Woche angeboten, einerseits damit trotz Schule zumindest zwei Tage für das Kind möglich sind, und andererseits kann ein Mehr an Training der Entwicklung des Fußball-Jugendlichen nicht schaden.

In Spitzen-Clubs und Vereinen ist Fußball auch schon im Jugendbereich ein "Full-time-Job" - es wird nahezu täglich trainiert.

Dazu kommen an den Wochenenden Meisterschafts- und Freundschaftsspiele, sowie (auch an Feiertagen) diverse Turniere. Auch im Winter wird nahezu durchgängig gespielt - statt der Meisterschaft gibt es zahlreiche Hallenturniere. Der einzige wirklich freie Monat ist zumeist der Juli - planen Sie ihren Urlaub entsprechend, denn ab August geht in den meisten Vereinen das Training (meist mit einem Trainingslager) los, um für den Meisterschaftsbeginn Ende August / Anfang September gerüstet zu sein.

Als Elternteil müssen Sie sich darauf einstellen ihr Kind nicht nur zum Training zu bringen - ideal ist natürlich, wenn der Trainingsplatz für das Kind selbst erreichbar ist - sondern auch zu den Wochenendspielen. Rechnen sie damit für die Auswärtsspiele auch mal Anreisen bis zu einer Stunde in Kauf nehmen zu müssen. 

Oder andersrum gesagt, zumindest ein Tag Ihres Wochenendes wird mit Fußball verbracht werden. Natürlich werden oft auch Fahrgemeinschaften gebildet, bei denen die Eltern abwechselnd mehrere Kinder führen. Allerdings wollen sie doch auch die Spielerfolge ihrer Nachwuchshoffnung selbst miterleben...

Zurück